• Startseite1
  • Startseite2
  • Startseite3
  • Startseite4
  • Startseite5
  • Startseite6

Liebes Tierheim-Team,
4 Wochen ist es jetzt her, dass Krebs - jetzt Rumpel - und Granat - jetzt Morti - zu uns gekommen sind. Hier ein Update:
Wir Ihr angekündigt habt, muss man bei den Beiden sehr geduldig sein. Sie sind immer noch sehr scheu. Besonders Morti liegt fast die gesamte Zeit auf einem Stuhl unterm Tisch. Aber man darf ihm inzwischen mit einer Fliegenklatsche Leckerlis vor die Schnauze legen, ohne dass er Reißaus nimmt. 😸
Rumpel macht seinem Namen alle Ehre und sorgt dafür, dass ich meine Weihnachtsdeko regelmäßig neu arrangiere. 😼 Er ist mutiger als sein Bruder und spielt jeden Tag mit uns. Seine Leckerlis nimmt er fast schon aus der Hand
Es beruhigt uns sehr, wie entspannt sie sind, wenn sie sich unbeobachtet fühlen.
Auch wenn sie es uns nicht ganz leicht machen,  sind wir sehr verliebt und bereuen es nicht, dass wir uns für 2 Wilde entschieden haben. 


Wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und wünschen allen Tieren, dass sie gut vermittelt werden können. 

 

 

 

Aus Ratz und Fatz werden Jacques und Harry

Ein Moin an das Tierheim-Team,

vor einigen Monaten suchten wir eine liebevolle Katze. So führte uns der Weg ins Tierheim Emden, wo wir gleich zwei perfekte kleine Kater fanden, die wir jetzt unser eigen nennen dürfen. Jacques, der aufgeweckte schwarz-weiß Getigerte und Harry, unser roter etwas zurückhaltender Knuddel-Kater, sind jetzt schon etwa vier Monate bei uns. Die Beiden sind ein unzertrennliches Team. Wenn sie nicht gerade gemeinsam durch das Haus toben, dann schlafen sie oft aneinander gekuschelt auf ihrem Lieblingsschlafplatz - auf ihrem Fell in der Küche. Wider unserer Befürchtungen waren die beiden direkt zutraulich und neugierig. Es hat einfach alles zusammengepasst!

Wir sind sehr froh, dass Jacques und Harry bei uns sind.

Liebe Grüße

Familie S.

 

 

 

Radieschen ist ohne viel Umstände in seinem neuen Zuhause angekommen. Er lebt glücklich und zufrieden mit seiner Kaninchendame "Marie", die er dort zwar erst kennengelernt, jedoch sofort in sein Herz geschlossen hat. Die Zwei machen alles nur noch gemeinsam.

 

 

 

 

 

Am 24. Februar diesen Jahres holten wir Kessy aus dem Emder Tierheim. Sie war damals noch sehr scheu und ängstlich und wir nannten sie die "Kleine". Die Welt draußen war ihr nicht geheuer und natürlich auch nicht die Katzenklappe. Auch die Zusammenführung mit unserem Joshy klappte nicht so gut, wie wir uns das gewünscht hatten.

Mit viel Geduld ist aus Kessy mittlerweile eine selbstbewußte junge Dame geworden. Sie liebt es inzwischen draußen zu sein, ist aber genauso gerne drin, vor allem, wenn es draußen so ungemütlich ist. Sie ist so verschmust, dass sie am liebsten den ganzen Tag gestreichelt werden möchte. Da steht sie Joshy in nichts nach, denn beide sind sehr verschmust. Die beiden gehen sich nach wie vor lieber aus dem Weg, aber wer weiß, wie sich das noch entwickelt.

Wir sind sehr froh, dass wir Kessy bekommen haben und hoffen, dass sie uns noch lange erhalten bleibt.

 

 

 

 

Hallo liebes Tierheim Team!

 

Wir sind Sir Albert (ehemals Albert Einstein) und Leo (ehemals Patrick vom Bikini Bottom). Wir fühlen uns sehr wohl in unserem neuen zu Hause und verstehen uns prächtig miteinander. Es wird viel geschnurrt, geklettert, gekuschelt und gespielt.

So! Nun müssen wir auch weiter unsere neue Kletterwand entdecken.

 

Liebe Grüße