• Startseite1
  • Startseite2
  • Startseite3
  • Startseite4
  • Startseite5
  • Startseite6

Alfa ist ein reinrassiger Kuvaz-Rüde und ca 4 - 6 Jahre alt. Er hat eine Schulterhöhe von ca. 70 cm Er ist zusammen mit 3 anderen Rüden beschlagnahmt worden.Alfa braucht rassebedingt eine längere Kennenlernzeit. Er ist anfänglich sehr kritisch aber wenn man sein Herz erobert hat, ist er ein sanfter Eisbär und will möglichst nahe bei seinem Menschen sein.

Alfa muß noch viel lernen. Aufgrund seiner bisherigen Haltung ist er leider nicht stubenrein und auch nicht an Umweltreize gewöhnt. Hier wird er vorsichitg an Alltagssituationen herangeführt. Viele Dinge aus dem tägichen Leben erschrecken ihn sehr ( Staubsauger, Müllauto, Kinderwagen usw. )

Alfa ist mit Hündinnen verträglich und kann auch als Zweithund vermittelt werden. Wichtig ist hierbei, dass die Hunde genug Platz haben. Es sollte auf jeden Fall auch ein eingezäunter Garten vorhanden sein.

Außerdem ist Hundeerfahrung bei diesem Hund ein Muss.

Leider ist sein Gesundheitszustand nach wie vor nicht der Beste. Eine Dauerbaustelle sind seine Ohren. Diese müssen regelmäßig sauber gemacht werden. Dieses lässt er sich aber problemlos gefallen.

Fuchur ist ein reinrassiger Kuvaz-Rüde und ca 4  Jahre alt. Er hat eine Schulterhöhe von ca  66 cm. Er ist zusammen mit 3 anderen Rüden beschlagnahmt worden.Fuchur braucht rassebedingt  eine längere Kennenlernzeit. Er ist anfänglich sehr krtisch, aber wenn man sein Herz erobert hat, ist er ein sanfter Eisbär und will möglichst nahe bei seinem Menschen sein.

Fuchur muß noch viel lernen. Aufgrund seiner bisherigen  Haltung ist er leider nicht stubenrein und auch nicht an Umweltreize gewöhnt. Hier wird er vorsichitg an Alltagssituationen herangeführt. Viele Dinge aus dem tägichen Leben erschrecken ihn sehr ( Staubsauger, Müllauto, Kinderwagen usw. )

Fuchur ist mit Hündinnen verträglich und kann auch als Zweithund vermittelt werden. Wichtig ist hierbei, dass die Hunde genug Platz haben. Es sollte auf jeden Fall auch ein eingezäunter Garten vorhanden sein.

Außerdem ist Hundeerfahrung bei diesem Hund ein Muss.

Trotz seiner schlechten Haltung ist Fuchur ein gesunder Hund und freut sich auf ein neues, liebevolles Zuhause.

 

 

 

 

Der bildhübsche American Bulldog Mix Hancock wurde uns am Anfang April aus persönlichen Gründen übereignet. Hancock ist am 15.04.15 geboren und kastriert. Er sprüht nur so vor Energie und liebt es sich mit dem Menschen zu beschäftigen. Er ist neugierig und spielt unglaublich gerne mit Stöckchen oder Frisbee. Das Powerpaket hat aufgrund seines Körperbau's natürlich sehr viel Kraft. Da er in der Vergangenheit nur wenig Auslauf hatte, möchte nun alles auf einmal erleben. Deshalb arbeiten wir derzeit an der Leinenführigkeit, damit er und seine künftigen Besitzer die Spaziergänge richtig genießen können.

Die Grundkommandos "Sitz" und "Platz" beherrscht Hancock bereits. Wir suchen für ihn hundeerfahrene und vor allem standfeste Menschen, die Spaß daran haben mit diesem Rohdiamanten zu arbeiten.

Mit anderen Rüden ist Hancock nicht verträglich, bei Hündinnen entscheidet die Sympathie ob sie ihm gefallen. Aus diesem Grund sollte er in einen Haushalt ohne andere Hunde ziehen. In seinem letzten Zuhause lebte er mit einer Katze zusammen, was laut der ehemaligen Besitzer problemlos klappte. Aufgrund seiner Kraft und Größe sollten keine kleinen Kinder im Haushalt wohnen.

 

 

 

Die kleine Schäferhündin ist eine aufgeweckte Hündin und auf der Suche nach Abenteuern. Leider durfte sie noch nicht viel lernen und erleben. Sie wurde vom Amt beschlagnahmt und als gefährlich eingestuft. Im Tierheim zeigt Biza sich als völlig unaufällig und mit anderen Hunden verträglich. Hier wohnt sie zusammen mit Hancock.

Im Augenblick macht das Team ein Maulkorb und Leinenfürigkeitstraining mit der Hündin.

 

Weitere Infos folgen

 

Die lebensfrohe Pitbullhündin "Dior" wurde dem Tierheim aus persönlichen Gründen übereignet. Sie ist im Oktober 2016 geboren und kastriert. Dior geht offen und freundlich auf Menschen zu, ist aber noch etwas stürmisch. Denn leider hat sie bisher noch nicht viel in ihrem Leben lernen dürfen.

Derzeit trainieren unsere Hundepfleger die Leinenführigkeit sowie die Grundkommandos. Die zweieinhalbjährige Hündin zeigte sich hierbei gelehrig. Dennoch wird Dior nur an erfahrene Hundemenschen abgegeben und sollte als Einzelhund ohne andere Tiere oder Kinder gehalten werden.

Der Besuch in einer Hundeschule sollte im zünftigen Zuhause gewährleistet sein, damit einer guten Beziehung zwischen ihr und ihren neuen Besitzern nichts im Wege steht.

 

 

 

Unsere Lisa ist eine wunderschöne, wahrscheinlich Malinois-Mischlingshündin und ca 4 Jahre alt. Sie wurde zusammen mit Mona aufgrund schlechter Haltung beschlagnahmt. Leider sind die Beiden sehr reizarm gehalten worden. Dadurch waren die Hündinnen anfänglich sehr verunsichert im Tierheim. Doch mit viel Ruhe und Geduld seitens der Tierpfleger konnte Lisa ihre anfängliche Angst/Unsicherheit überwinden. Inzwischen geht Lisa zusammen mit ihren Bezugspersonen auch auf dem Tierheimgelände, sowie auf dem angrenzenden Spazierweg  Gassi und vertraut ihnen von Tag zu Tag mehr.

Leider zeigte sich hierbei auch, dass Lisa keinerlei Grunderziehung aufweisen kann. Doch aufgrund ihrer interessierten Mitarbeit sowie ihrer Rasse sind wir davon überzeugt, dass sie mit regelmäßigem Training ihre Defizite schnell aufarbeiten kann. Lisa ist, ähnlich wie Mona, sehr gelehrig und sehr begeisterungsfähig. 

Dennoch suchen für Lisa sehr hundeerfahrene neue Besitzer, die Lust auf einen ungeschliffenen Rohdiamanten haben. Im Haushalt sollten allerdings keine Kinder leben und das Interesse an Besuchen in einer Hundeschule sollte auf jeden Fall vorhanden sein. 

 

 

 

Mona ist eine 4 jährige unkastrierte Malinois-Mix Hündin. Sie wurde gemeinsam mit Lisa beschlagnahmt. Da sie beiden Hündinnen bisher sehr reizarm gelebt haben, war Mona bei ihrer Ankunft noch sehr unsicher im Tierheim. Doch nach den anfänglichen Startschwierigkeiten, konnten die Tierpfleger mit Training am Gitter das Vertrauen von Mona gewinnen.  Mittlerweile ist die unsichere Hündin an Halsband und Geschirr gewöhnt.  Mona ist mit bestimmten Hunden verträglich. Im Augenblick läuft sie zusammen mit Wolfgang. Die beiden spielen sehr schön miteinander und Mona blüht von Tag zu Tag mehr auf. 

Allerdings darf man nicht vergessen, dass Malinois als Arbeitshunde gezüchtet wurden und dementsprechend gefordert werden möchten. 

Mona zeigt sich im Training sehr gelehrig und möchte alles richtig machen. Die verschiedensten Hundesportarten würden deshalb in Frage kommen, um die lebhafte Hündin auszulasten. Von Mantrailing oder Agility bis Obidience, wäre alles möglich. Außerdem sollte sie mit ihren neuen Besitzern eine Hundeschule besuchen, damit die Malinois Hündin eine Chance bekommt ihre bisherigen Defizite in der Erziehung aufzuarbeiten. 

Mona ist auf keinen Fall ein Anfängerhund. 

Wir wünschen uns neue Besitzer mit ausreichend Hundeerfahrung. Im Haushalt sollten keine Kinder wohnen. Zudem wäre es von Vorteil, wenn die Interessenten bereits Erfahrung mit Hunden dieser Rasse hätten. 

 

 

 

Der kleine Rüde Sammy wurde uns aus privaten Gründen von einigen Wochen übereignet. Leider hat Sammy ein Handicap, denn ihm musste bereits ein Auge entfernt werden und auch auf dem Anderen ist er erblindet. Doch trotz der Blindheit zeigt sich der 11 jährige Jack-Russel noch sehr lebensfroh. 

Mit anderen Rüden ist er nicht verträglich. Dafür liebt Sammy Spaziergänge, bei denen er immer „der Nase nach“ laufen kann. Natürlich muss man am anderen Ende der Leine darauf achten, dass man ihn an Hindernisse wie z.B. Stufen langsam heranführt. Deshalb werden für Sammy aufmerksame Menschen gesucht, die ihm noch ein paar schöne restliche Jahre bescheren können. Dabei kann er auch als Pflegestelle abgegeben werden. 

Aufgrund der täglichen Augenbehandlung und dem Handling, sollten Interessenten bereits Erfahrung mit Hunden vorweisen können. Für Sammy wäre ein ruhiges Zuhause ohne kleine Kinder oder Tiere optimal.  Bei Interesse können wir Ihnen gerne am Telefon oder per E-mail mehr Information zu der Übernahme von Sammy geben. 

 

 

 

Für unseren Schäferhund Mix "Wolfgang" suchen wir hundeerfahrene Menschen. Der kastrierte Rüde ist eher ein unsicherer und ängstlicher Vertreter seiner Art, weshalb er Menschen benötigt, die ihm eine Richtung vorgeben. Allerdings möchte Wolfgang keine 24 Stunden Betreuung vom Menschen, er benötigt regelmäßig Zeiten in denen er sich zurückziehen kann. 

Der Schäferhund ist mit anderen Hunden verträglich, allerdings sollte er eher als Einzelhund gehalten werden. Auch seine Menschen sucht sich Wolfgang sehr genau aus. In seinem neuen Zuhause sollten keine Kinder leben und die künftigen Besitzer sollten viel Freude an der Natur haben. Denn Wolfgang ist sehr naturverbunden und liebt Spaziergänge in Wäldern und naturbelassener Umgebung. 

 

 

Der kleine schwarze Mischling Addi ist 2013 geboren und kastriert.

Er ist unsere kleiner Tierheim -Wusel. Er ist ein sehr freundlicher und aufgeschlossener Hund.  Durch sein Temperament neigt er zu Übersprungshandlungen , wie in die Leine oder auch Hand kneifen. Hier muss mit dem Rüden noch weiter gearbeitet werden.

Addi sucht sich seine Sozialpartner sehr gezielt aus. Nach einer längeren Kennenlernphase und gegenseitiger Sympathie könnte er auch als Zweithund vermittelt werden.

Wir suchen einen ruhigen Haushalt mit Kindern ab  ca 15  Jahren.  Die Körperflege muß bei Addi groß geschrieben werden. Durch sein langes Fell muß er regelmäßig gebürstet und geschoren werden.  Hierbei zeigt er sich im Tierheim freundlich. Allerdings bekommt er zur Sicherung einen Maulkorb auf. 

 

 

 

Jasper ist eine imposante Old English Bulldog. Er ist 6 Jahre alt und nicht kastriert. Er wird im Tierheim liebevoll "der Sänger" genannt. Denn Jasper bellt nicht, sondern er singt.  Leider ist dies auch der Grund, weshalb er bei uns im Tierheim ist. Denn kann Jasper nicht gut alleine bleiben und fängt dann an " zu singen".  Deshalb suchen wir nun für den Rüden standfeste Hundeliebhaber, die viel Zeit haben. Allerdings sollten in seinem künftigen Zuhause keine anderen Tiere oder kleine Kinder sein. Rassebedingt sabbert Japer, sobald er aufgeregt ist. Doch das kann man unserer sympathischen Grinsebacke gar nicht übel nehmen.  Generell kennt Jasper das "kleine Hunde Einmaleins". Allerdings möchte er von Zeit zu Zeit seinen eigenen Kopf durchsetzen, was einen durch seine Körpermasse schon mal aus dem Gleichtgewicht bringen kann. Deshalb trainieren wir zur Zeit fleißig mit Jasper. 

Leider hat Jasper eine Futtermittelallergie. Zur Zeit sind wir noch auf der suche nach dem richtigen Futter. In seinem neuen Zuhause währe es von Vorteil wenn er frisch bekocht werden würde.