• Startseite1
  • Startseite2
  • Startseite3
  • Startseite4
  • Startseite5
  • Startseite6

Liebes Tierheim-Team,

unser Felix hat sich in seinem neuen Zuhause sehr gut eingelebt. Er ist ein kleiner Wirbelwind und hält uns echt auf Trapp. Felix erkundet auch schon seine Umgebung draußen. Mehrmals täglich dreht er seine Runden.

Auch mit dem Hund in unserer Familie klappt es mittlerweile schon gut. Die beiden gehen respektvoll distanziert miteinander um 🙂Manchmal könnte man sogar vermuten, Felix ist gar kein Kater, sondern ein kleiner Hund, da er uns auf Schritt und Tritt folgt. Kommt er dann aber doch zur Ruhe, holt er sich gerne seine Schmuse- und Streicheleinheiten 😽

 

Wir freuen uns sehr über diesen Familienzuwachs und hoffen, wir haben noch sehr lange Zeit Freunde an ihm.

Liebe Grüße von Felix neuer Familie

 

 

 

 

 

Hallo,

Lida und Shurik (ehem. Fjolla und Oris) sind nun schon einen Monat bei uns und haben sich super eingelebt. Beide hatten die ersten Tage ihre Schwierigkeiten und haben sich am liebsten versteckt. Über Nacht gab es aber einen totalen Sinneswandel von Shuriks Seite aus, wo er, der eigentlich der schüchterne von beiden war, sich regelrecht in unsere Arme gelegt hat. Lida konnte ab da auch nicht mehr widerstehen.

Neben dem vielen spielen (und Blödsinn anstellen), werden die beiden am liebsten gestreichelt.

Nach draußen gehen beide auch sehr gerne, kommen aber nach spätestens 10 Minuten wieder ins Haus. Ist wohl etwas gemütlicher vor dem Kamin oder auf der Fensterbank in der Sonne. Das mit dem "nicht auf den Küchentisch" funktioniert noch nicht so ganz, aber übelnehmen kann man es ihnen einfach nicht. Lida und Shurik sind allgemein total anhänglich geworden und können es kaum erwarten, wenn "Mama" ihnen Aufmerksamkeit schenkt.

Haarige Grüße

 

 

 

 

Liebes Tierheim - Team,

mein Name ist Maddox (Gery), ich wurde im Oktober letzten Jahres aus dem Tierheim in Emden abgeholt und bin in ein tolles Zuhause nach Norden gezogen.

Ich fühle mich pudelwohl bei Herrchen und Frauchen. In meinem neuen zu Hause gibt es ganz viel Spielzeug, einen großen Kratzbaum und ein Kuschelbett, am liebsten mag ich allerdings Kartons. Kein Kuschelbett der Welt kann mit einem ober coolen Karton mithalten!!!

Außerdem gibt es einen tollen Garten, den ich langsam erkunde. Herrchen und Frauchen sagen ich bin ein kleiner Charmeur, liebe es gestreichelt und gekrault zu werden, dabei freue ich mich so dolle, dass ich die ganze Zeit wie wild schnurre.

Super gerne gehe ich übrigens die Nachbarn besuchen und hole mir dort einen Leckerli ab.

Apropos Leckerli: Herrchen und Frauchen sagen, ich bin ein kleines Genie. Nach ein paar Tagen wusste ich sofort, wo mein Futter steht. Manchmal waren die beiden einfach nicht schnell genug, dann habe ich meine Leckerlis einfach selbst aus dem Regal geholt und den Beiden mit der Bitte mir etwas zu geben vor die Füße geworfen. Anfangs hatte ich das noch nicht so drauf, da habe ich meine Leckerlis manchmal mit Kleiderhaken, kleinen Verpackungen oder anderen Gegenständen verwechselt. Mittlerweile weiß ich aber genau Bescheid! Ich kann nicht nur meine Leckerlis aus dem Regal holen, sondern weiß auch noch genau, wie ich sie öffnen muss. Seitdem sperren Herrchen und Frauchen leider mein Futter weg, weil ich auf meine "Linie" achten muss. Was auch immer das Bedeutet ?!?!?

Milow der Nachbarskater war am Anfang echt fies und hat mich einen kleinen Stinker genannt. Irgendwann hat er mich dann aber an die Pfote genommen und wir erkunden ab und zu sogar gemeinsam den Garten, mittlerweile frühstücken wir auch manchmal zusammen.

Mein größtes Hobby ist neben dem Toben, "Catflix an Chill" am liebsten auf dem Sofa an Herrchen und Frauchen gekuschelt.

 

Mir geht es richtig gut und ordentlich gewachsen bin ich auch schon!

Klasse, das meine Mama und Geschwister auch vermittelt wurden. Ich hoffe, denen geht es genauso gut, wie mir.

 

Mietzische Grüße Maddox (Gary vom Bikini Bottom - Wurf)

 

 

 

 

Hallo liebes Team vom Tierheim Emden,

ich habe heute in der Post einen Brief von euch gefunden, in dem nach dem aktuellen Stand bei Karlo gefragt wird. Daher nutze ich die Gelegenheit und berichte von den letzten Wochen :).

Karlo hat von Anfang an ganz selbstbewusst die Wohnung erkundet und auch relativ schnell seine Lieblings-"Spots" ausfindig gemacht, diese sind meistens dort wo die Sonne reinscheint. Morgens hat er manchmal seine "5-Minuten" und flitzt durch die ganze Wohnung, dann spielt er sogar mal mit seinem Spielzeug, das sonst eher unbeachtet bleibt. Tagsüber liegt er am liebsten auf dem Fensterbrett über der Heizung oder auf dem Sessel in der Sonne. Zwischendurch schaut er sich dann das bunte Treiben in dem Park vor dem Haus an. Meistens schläft er auch bis zum Nachmittag dort, nur manchmal steht er auch an meinem Schreibtisch und möchte auf dem Schoß sitzen während ich arbeite, in Videokonferenzen hat er sich auch schon von seiner besten Seite gezeigt :).

Am Abend gesellt er sich dann am liebsten zu uns auf das Sofa und da bleibt kein Schoß vor ihm (und seinem Milchtritt - bzw. kneten) verschont. In letzter Zeit hatte er nachts öfter sehr laut gemaut, wahrscheinlich weil ihm etwas langweilig war oder er uns gesucht hat. Aber das ist zum Glück nun auch besser geworden. Wir erfreuen uns jeden Tag an Karlo (oder auch Karli, Karlchen, Karlowitz) und ich bin so froh, dass er bei uns ist und es ihm hier gefällt. Er macht uns jeden Tag sehr glücklich.

Viele Grüße von Karlo und seiner Familie

 

 

 

 

Ich habe gestern einen Brief von euch erhalten und nutze nun die Gelegenheit, euch ein paar Fotos zu schicken und ein bisschen auf dem Laufenden zu halten.

Cookie bekommt inzwischen nur 2 mal am Tag ihr Futter( Nassfutter ca 80 g), morgens wenn ich aufstehe und abends wenn ich nach Hause komme. Dazwischen liegen etwa 12 Stunden. Etwas Trockenfutter ( 1 Esslöffel) bekommt sie sowohl morgens im Fummelbrett als auch mittags im Fummelbrett oder in der Rolle oder gefüttert aus der Hand (sie hat gelernt, daß sie es mir nicht mit ihren Krallen aus den Fingern schlagen muß 😃 ), abends auf dem Sofa gibt es Schleckleckerli nach dem Spielen mit der Angel.

Die ersten Tage hatte ich den Eindruck sie hatte immer nur Hunger (oder Langeweile?) und hätte jeden Tag locker 400 gr Nassfutter verputzt.

Ich habe noch nie eine Katze gehabt, die sich so für Fernsehen interessiert wie Cookie. 😃 Ich war aber auch fies, die DOKU hieß „ Unsere gefiederten Freunde“ 😃

Inzwischen geht sie auch schon mal kontrolliert ins Treppenhaus und den Keller mit geschlossener Tür…Revier erweitern.

Sie lässt sich streicheln…ein bisschen…es wird ihr auch leicht mal zu viel…dann kommen ihre Zähne warnend zum Einsatz. Aber abends beim Schleckleckerli da stört sie streicheln überhauptnicht. Aber so eine schmusesüchtige Schmusekatze wird sie wohl nie.

Sie hat etwas ausgegrabenen Rasen in einer Schale neben ihrem Aussichtsplatz im Wohnzimmerfenster und ich habe auch 2 Grünlilien an denen sie gerne mal knabbert.

Mein Nachbar, ein älterer Herr ca 80 Jahre, der unter mir wohnt, liebt Tiere (Orginalton… wenn ich könnte, würde ich mir einen Dobermann holen!!!) Er lauscht ihr, wenn sie alleine ist und spielt und erzählt mir: manchmal wirft sie auch mal was um! Seit er sie mal im Treppenhaus gesehen hat und sie sich sogar streicheln ließ, bringt er ihr ab und zu Leckerlies mit. Hoffentlich bleibt er uns noch lange erhalten, denn er wird sich nie beschweren.

Liebe Grüße und bis bald